Sprungmarken

 

 

 

Diese Website wird
unterstützt von dem
Tabakunternehmen
& Bündnismitglied

 

 

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Hier finden Sie Informationen zur Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit im Bildungs- und Medienzentrum (BMZ) der Stadt Trier.

Seit 1983 bietet die Trierer Volkshochschule Lese- und Schreibkurse für Erwachsene an. Ebenso besteht die Möglichkeit einen Abendkurs zum Erwerb eines nachholenden Schulabschlusses zu absolvieren.

Steigender Bedarf an Grundbildung erfordert Angebotsvielfalt

Die hohe Anzahl von Menschen mit unzureichenden Lese- und Schreibkenntnissen einerseits und der steigende Bedarf an flexiblen Lernangeboten andererseits hat 2011 in der Stadt Trier zur Gründung des Trierer Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung geführt. In diesem bundesweit größten Alphabündnis stehen die Gewinnung von Multiplikatoren und das Knüpfen eines engmaschigen Netzwerkes im Vordergrund. Ziel ist es, die Problematik sogenannter Funktionaler Analphabeten nicht mehr als Nischen- oder Tabuthema zu behandeln, sondern in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu tragen.

Mit der Entwicklung und Umsetzung von Lernangeboten unterhalb der Kursebene haben wir uns von 2012 bis 2018 im Projekt APAG (Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener) beschäftigt, das ebenfalls an der städtischen Volkshochschule angesiedelt war. Zu den Projektaktivitäten gehörten neben der Entwicklung von individuellen Lerngelegenheiten, die Gewinnung von ehrenamtlichen Lernbegleitern sowie ein maßgeschneidertes Schulungsangebot für Multiplikatoren, Lernbegleiter und interessierte Kommunen.

Von Herbst 2018 bis Herbst 2021 haben wir im Rahmen des kommunalen Bildungsmanagements das Projekt Knotenpunkte für Grundbildung durchgeführt. Im Fokus dieses Projektes standen die Entwicklung verschiedener Lernangebote zu den Themenfeldern Family Literacy, Financial Literacy sowie Food- und Move Literacy mit ausgewählten Kooperationspartern. Darüber hinaus haben wir mit der Entwicklung neuer Beratungsinstrumente die lokale Unterstützung von Betroffenen weiter vorangetrieben.

Das aktuelle Projekt Knotenpunkte für Grundbildung Transfer (2021-2024) entwickelt die erarbeiteten Materialien und Angebotsideen aus dem Vorgängerprojekt weiter. Neue Themen, die ebenfalls für Grundbildungsangebote aufbereitet werden, sind Digitale Bildung und E-Government. Darüber hinaus werden ab Mitte der Projektlaufzeit Fortbildungen für alle Arten von Bildungspersonal angeboten, die helfen sollen, unser vielfältiges Material praxisorientiert einzusetzen.

 

Wir sind bestrebt unsere Angebote ständig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Zögern Sie deshalb nicht uns Ihre Rückmeldungen und Anregungen mitzuteilen!

 

Einstieg ins Thema

Funktionaler Analphabetismus

Informationen kurz und bündig als Filmsequenz auf Youtube:

 

WDR-Doku:

Oliver lerrnt Lesen